• opener1
  • opener4
  • opener3
  • opener5
  • opener6
  • opener7
  • opener2

Schöne Sommerferien!

Auf dem großen Gelände des Kardinal-Frings-Gymnasiums kehrt für einige Wochen Ruhe ein... 
Wir wünschen eine erholsame Zeit und erlebnisreiche Urlaubstage. Auf ein gesundes Wiedersehen im August!

Fahrradparkplatz-1 (c) KFG

Exkursion der Erdkunde-Leistungskurse nach Frankfurt

Frankfurt 2022

42 Schüler*innen der Q1-Erdkunde-Leistungskurse besuchten am 21. und 22. Juni die Metropolregion Frankfurt / Rhein-Main und lernten die Stadt Frankfurt als attraktiven Wirtschaftsstandort und Lebensraum genauer kennen. Unter der Leitung von Marieke Bayer-Eynck, Thomas Koch und Matthias Schönen setzten sich die Erdkunde-Leistungskurse mit verschiedenen geographischen Arbeitsweisen auseinander. Dabei beschäftigten sie sich u.a. mit der historischen Stadtgenese Frankfurts, untersuchten Funktionalität und Zentralität verschiedener Standorte der Mainmetropole, erforschten das Bahnhofsviertel und stellten Hypothesen zur dortigen Gentrifizierung auf. Zudem wurde das ehemalige Gelände des Hauptgüterbahnhofs besucht, auf dem das Europaviertel entsteht, das als Beispiel einer Revitalisierungsmaßnahme gelten kann, und der Westhafen erkundet, an dem man Merkmale moderner Stadtplanung wie Waterfront Development und das Leitbild der nachhaltigen Stadt erkennen kann. Insgesamt konnten die Schüler*innen feststellen, dass Frankfurt eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft sowie ein differenziertes Arbeitsplatzangebot bereithält. 

Ehrung der neuen Streithelfer*innen

Streithelfer

Auch im Schuljahr 2021/ 2022 wurde die Streithelfer-AG „Gemeinsam Agieren – im Streit Helfer sein“ für alle Fünftklässler*innen angeboten. Wöchentlich trafen sich die Kinder mit ihren betreuenden Lehrer*innen Frau Holbe oder Frau Bruns im Wechsel, um das „anders streiten“ zu erlernen. Sieben Kinder haben bis zum Ende durchgehalten: durch zahlreiche Übungen und Rollenspiele sind sie nun in der Lage, als Streithelfer*innen ihre Klassenkameraden zu unterstützen, kleinere Konflikte zu lösen. Am 13.06.22 erhielten sie daher von Herrn Dr. Hillen ihre Urkunden sowie einen Eisgutschein als kleine Anerkennung. Wir gratulieren Jakob G. (5a), Ben S. (5a), Jannis S. (5a), Benjamin W. (5a), Julian M. (5b), Alexander P. (5b) und Ida T. (5c) herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer Aufgabe.

Wunschbaum für ukrainische Geflüchtete

Spenden Wunschbaum

Viele Familien haben sich beim Patrozinium an der Aktion Wunschbaum beteiligt und einen oder gar mehrere Wunschzettel mitgenommen. Die Spenden wurden im Laufe der letzten Tage gesammelt (weitere Abgaben sind natürlich immer noch möglich) und heute von Frau Faber an die ukrainischen Schüler*innen übergeben. Unter den Spendenartikeln waren etwa eine Sonnenbrille, Süßigkeiten, Gutscheine für Kleidung, Eintrittskarten für das Aqualand, Sport- und Bastelartikel, ein Rad und Vieles mehr. Die Freude der Schüler*innen war groß. Herzlichen Dank an die vielen Wunscherfüller*innen! 

Klassenfahrt der 5b und 5d ins Brexbachtal

Zeltlager

Abenteuerlust und Teamgeist waren gefragt bei der Klassenfahrt der Klassen 5b und 5d ins Brexbachtal. Nachdem die ursprüngliche Klassenfahrt im Januar wegen der Pandemie abgesagt werden musste, war die Vorfreude auf diese besondere Tour nun umso größer. Auf dem Pfadfinderzeltplatz bei Bendorf trotzten die Kinder und Lehrer*innen dem regnerischen Wetter und genossen die so lang ersehnte Klassenfahrt. Highlights waren für viele das abendliche Lagerfeuer und der Besuch im Hochseilgarten. Möglich wurde die Fahrt durch das große Engagement von vielen Seiten: Eltern übernahmen den Gepäcktransport, die Klassenpaten aus Klasse 9 unterstützten beim Zeltaufbau, Lehrer*innen und Schüler*innen schwangen gemeinsam den Kochlöffel – eine echte Teamleistung!

Londonfahrt der ehemaligen Bili-Kurse

Gruppenfoto Londonfahrt 2022

„Sonnenschein? Das kann nicht London sein!“ Das dachten die fast 70 Schüler*innen der ehemaligen Bilingualkurse sicher, als sie in Begleitung von Frau Nienaber, Herrn Koch und Herrn Kopp vom 14.-16. Juni nach London gefahren sind. Gefreut haben sich jedenfalls alle über das schöne Wetter, bei welchem sich die Stadt hervorragend erkunden ließ. Besichtigt wurden – nach einer recht kurzen Nacht im Reisebus – etwa der Nullmeridian in Greenwich, verschiedene Sehenswürdigkeiten und die Londoner Innenstadt. Nach einer geführten Tour durch die Stadt durften die Schüler*innen der EF und Q1 die Metropole schließlich selbstständig in Kleingruppen erkunden und machten sich auf den Weg nach Chinatown, SOHO und zu anderen Winkeln der Stadt. Stark übermüdet, aber voller neuer Eindrücke kehrte die Gruppe an Fronleichnam dann zurück nach Bonn. 

Ausflug der 8d ins LVR-Landesmuseum

LVR 8d

Wie viel Neandertaler steckt in uns? Dieser Frage ging die Klasse 8d am 03. Juni gemeinsam mit ihrer Biolehrerin Frau Holbe nach. Im Rahmen der Auseinandersetzung mit dem Thema Evolution besuchten die Schüler*innen das LVR-Landesmuseum und nahmen an einer Führung zur „Humanevolution“ teil. 

Dabei konnten sie auch ein Skelett des Homo sapiens neanderthalensis bestaunen, das im Jahre 1856 im Neandertal bei Düsseldorf gefunden wurde. Doch welche Rolle kommt dem Neandertaler eigentlich bei der Erkenntnisgewinnung zur menschlichen Evolution zu? Und wie lange lebten moderner Mensch und Neandertaler vor dem Aussterben des Neandertalers eigentlich parallel? All diese Detailfragen kann die Klasse 8d nach ihrem Besuch im Museum sicher gerne beantworten. 

MINT-AG am KFG

MINT

Die MINT AG unter der Leitung von Herrn Severin und Frau Brück blickt zurück auf ein erstes Jahr seit der Gründung. Die Schüler*innen der 7. bis 9. Klassen haben sich mit naturwissenschaftlichen Inhalten beschäftigt und sind etwa den Spuren von Mikroplastik gefolgt. Dabei wurden diverse Materialien – etwa Eislöffel, Kosmetika oder Pullover – zerlegt und untersucht. Mit Stereolupen, Mikroskopen und den beiden Fluoreszenzmikroskopen unserer Schule war es möglich, schädliches Mikroplastik nachzuweisen und sich Gedanken über die ökologischen Zusammenhänge zu machen. Das Arbeiten in der kleinen Gruppe hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht. Auch im kommenden Jahr wollen die meisten Schüler*innen der AG weiterhin mitarbeiten und die Umgebung erforschen.

NRW-Aktionsprogramm „Ankommen und Aufholen“

Theaterworkshop

Besuche im Theater, Workshops in den Klassen, Gespräche mit Theaterpädagog*innen – in den Wochen vor den Sommerferien gab es für die Jahrgangsstufen 5, 6, 8, 9, EF und Q1 besonders viel Kulturelles. Im Rahmen des NRW-Aktionsprogramms „Ankommen und Aufholen“ konnten von der Fachschaft Deutsch Theaterbesuche ermöglicht und Workshops organisiert werden. Auf diesem Weg sollte wieder mehr soziale Nähe über Kommunikation und Interaktion zwischen den Schüler*innen hergestellt werden. Durch die Theaterbesuche konnte zudem die freie Theaterszene in Beuel unterstützt werden. Mehr Informationen zum Aktionsprogramm und zur Durchführung am KFG finden sich im Fachbereich Deutsch. Reinlesen lohnt sich! 

Die Sozial-AG freut sich auf neue Mitglieder

social-media-g90976024a_1920

Lebensmittel sammeln für die TAFEL, ein Frühstück für Obdachlose ausrichten, Briefaktionen mit Seniorenhäusern, Kleiderspenden und Vieles mehr: Die Sozial-AG unter der Leitung von Frau Faber hat bereits viele Aktionen gestaltet und unterstützt. Seit 2018 können Schüler*innen ab der Jahrgangsstufe 8 hier ganz unmittelbar den Wert von sozialem Engagement und Miteinander erfahren. Im Umgang mit anderen Menschen können die Schüler*innen ihre soziale Kompetenz erweitern und ganz im Sinne des Schulmottos pro hominibus constitutus für die Menschen da sein. 

Nachdem die AG nun pandemiebedingt einige Zeit lang nur im Kleinen agieren konnte und teilweise sogar pausieren musste, startet sie nach den Sommerferien nun wieder richtig durch. Dazu können sich interessierte Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8-Q2 bis zum 22.06.22 bei Frau Faber melden. Nähere Informationen sowie Anmeldungen sind auf der Seite der Sozial-AG sowie bei Frau Faber erhältlich. 

Frings-on-Air, das KFG-Schulradio, sucht neue Mitglieder

Profil_FoA_Logo

Interviews führen, eine Musikauswahl zusammenstellen, Sound-Dateien schneiden, Sendungen moderieren, die eigene Sendung auf Radio Bonn/Rhein-Sieg hören ... All dies und noch viel mehr können Schüler*innen in der Radio-AG in einem professionellen Tonstudio unter Anleitung eines Musikproduzenten lernen und ausprobieren. Wer selber moderieren und eigene Themen ins Radio bringen möchte, ist bei Frings-on-Air genau richtig. Mit Radio Bonn/Rhein-Sieg erreichen die Sendungen eine Reichweite von ca. 89.000 Zuhörer*innen! Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, sich bei Frau Kurth oder Herrn da Silva zu melden und in die Redaktion reinzuschnuppern. 

Facetten - Porträtkonzert Christian Brandenburger

Porträtkonzert

Mit der Abiturientia 2022 verlässt auch ein außergewöhnlich begabter und bereits vielfach ausgezeichneter Musiker das KFG: Christian Brandenburger, seit vielen Jahren aktiv in den Ensembles der Schule, ist ein Ausnahmetalent am Klavier, als Dirigent, als Komponist... Unter dem Titel „Facetten“ gab ein Porträtkonzert am 10. Juni 2022 Einblick in Christians vielfältiges musikalisches Schaffen. Solistische Stücke an Klavier und Orgel waren ebenso Teil des Programms wie Kammermusik. Dirigiert wurde das Kammerorchester an diesem Abend natürlich von Christian selbst. Ein gelungener und sehr beeindruckender Abend mit tollen musikalischen Darbietungen aller Beteiligten!

KFT auf Tournee

Plakat KFT 2022

"Ver-rückte Zeiten" war nach drei Jahren zwangsbedingter Pause die erste KFT-Neuproduktion, die direkt an drei Orten eingeladen war. So ergab sich eine Tournee-Woche: Start in Köln auf der Didacta-Bildungsmesse am Stand der Kirchen, Hauspremiere am Patrozinium am KFG vor viel Publikum, erneute Vorstellung am Montag darauf für die Stufen EF/Q1, die interne Zielgruppe des KFT, und dann, als fulminanter Höhepunkt, vor Fronleichnam vor etwa 200 Zuschauer*innen im Satiretempel "Pantheon". Möglich wurde dies durch die Nominierung bei "Spotlights", dem Schultheaterfestival der Jungen Theatergemeinde Bonn-Rhein-Sieg, bei dem das KFT in den letzten 23 Jahren schon oft teilgenommen und 2015 sogar den "Kobold", den höchsten Preis für die beste Inszenierung, erhalten hatte ("Die letzten Tage der Menschheit"). Für die aktuelle Produktion "zwischen Dichtung und Wahrheit" lobte die Jury das "glänzende Improvisationstheater" der beiden Hauptdarsteller Finn Sch. und Liam D., das das Publikum zwischen Rezitationen literarischer Texte "hervorragend (...) in lockerem Talk ins Hier und Jetzt" holte. "Die Sprechchöre (der 6a) boten deutliche Artikulation und präzise Abstimmung". Die Urkunde wandert in den kommenden Tagen in die dann endlich wieder präsente Vitrine des KFT gegenüber dem Sekretariat. Aber noch besser: Ab nächster Spielzeit wird sich das KFT auch jüngeren Nachwuchsschauspieler*innen öffnen. Näheres folgt in Kürze.

Das Hausdorff Center for Mathematics am KFG

HCM

Das Haus vom Nikolaus haben sich drei sechste Klassen in den letzten Wochen genauer angesehen: Was ist eigentlich das Besondere daran – und (was) hat es mit Mathematik zu tun? In Zusammenarbeit mit dem Hausdorff Center for Mathematics wurden diese Aspekte eingehend untersucht, um die Schüler*innen spielerisch an das Gebiet der Graphentheorie heranzuführen. Auch fernab des bekannten Nikolaushäuschens gab es spannende Themen: Lassen sich etwa alle sieben Königsberger Brücken bei einem Rundgang durch die Stadt überqueren? Diese Frage, die Leonard Euler bereits 1736 umtrieb, können die Sechstklässler nun jedenfalls beantworten. Herzlicher Dank an das Schulteam des HCM für die gelungenen Workshops! 

KFG erfolgreich beim Känguruwettbewerb 2022

Siegerehrung Känguru

„Die Schule ist super stolz auf euch!“, sagte Herr Dr. Hillen bei der Siegerehrung der diesjährigen Preisträger*innen des Känguruwettbewerbs. Und das zu Recht: 206 Schüler*innen aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q1 nahmen in diesem Jahr am Mathematikwettbewerb teil, 18 von ihnen gewannen einen Sachpreis. Der Wettbewerb hat allen Beteiligten großen Spaß bereitet, sodass auch im nächsten Jahr sicher wieder viele Teilnehmer*innen beim Rechnen und mathematischen Knobeln dabei sein werden.

Wir gratulieren herzlich:
1. Plätze: Benjamin W. (5a), Lutz Leopold R.(5c), Linus K. (6d) mit dem weitesten Kängurusprung, Dominik W. (6e)
2. Plätze: Jakob G. (5a), Paul S. (5d), Lukas M. (6b), Jonas B. (7a)
3. Plätze: Ida S. (5a), Anton F. (5a), Oskar P. (5b), Raúl P. (5b), Jakob G. (5c), Johannes P. (5c), Felizitas K. (5c), Johanna J. (6b), Helene E. (6e), Luise S. (9b)

Erreichbarkeit des Beratungsteams

Beratunsgteam_2020 (c) Anne Haas

Auf der Suche nach dem Weg aus dem Corona-Blues?

Das Beratungsteam ist auch in dieser Zeit für Euch und Sie da. 

Text RB Hp 03