Q2 auf den Spuren von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer

Foto Adenauerhaus

Am 22. Januar 2023 jährt sich die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages zur deutsch-französischen Freundschaft und Zusammenarbeit zum 60. Mal. Mit diesen weltweit einzigartigen bilateralen Beziehungen hat sich der Französisch-Kurs der Q2 nicht nur im Unterricht beschäftigt, sondern ist ihnen im Oktober 2022 auch bei einem Besuch im Adenauerhaus in Rhöndorf nachgegangen. Konrad Adenauer hat die deutsch-französische Aussöhnung als erster Kanzler der Bundesrepublik maßgeblich initiiert und vorangetrieben – und im französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle einen politischen Partner und Freund gefunden, der von der Notwendigkeit enger deutsch-französischer Beziehungen ebenfalls überzeugt war. Bei der Führung im Adenauerhaus durch die Dauerausstellung und das frühere Wohnhaus des Kanzlers wurden sowohl die politische als auch die persönliche Ebene des Themas lebendig. Vive l’amitié franco-allemande!

FranceMobil am KFG: Bonjour, comment ça va?

FRANZ_mobil (c) Institut Français

Das FranceMobil-Programm wurde im Jahr 2002 von der Französischen Botschaft in Berlin und der Robert-Bosch-Stiftung ins Leben gerufen. Die jungen Lektor*innen vermitteln v.a. Schüler*innen, aber auch Lehrer*innen und Eltern, ein zeitgemäßes Frankreichbild und Informationen zur Wahl von Französisch als Fremdsprache. Das Programm mit seinen kleinen fahrenden Kulturinstituten hat seit 2002 bundesweit bereits mehr als 1,2 Millionen Schüler*innen an über 15.000 Schulen erreicht.

Das FranceMobil ist regelmäßig am KFG zu Gast. In Schnupperstunden kommen die Schüler*innen der Klassen 8 vor der möglichen Wahl von Französisch als dritter Fremdsprache im Rahmen der Differenzierung auf authentische Weise mit der Sprache in Kontakt. Am Ende der Schnupperstunden können die Schüler*innen sich auf Französisch vorstellen und erzählen, wie alt sie sind, wo sie wohnen und was sie für Hobbys haben. Außerdem erfahren sie, welche Anknüpfungspunkte es bei Französisch zu den bereits bekannten Sprachen Englisch und Latein gibt. Eine halbe Stunde lang nur Französisch und trotzdem alles verstanden und Spaß gehabt - so lautet regelmäßig das Fazit, wenn das FranceMobil am Ende des Schultages wieder vom KFG-Schulhof fährt.

Besuch des FranceMobil am 10. Januar 2022

Am Dienstag, dem 10. Januar 2023, war das FranceMobil zu Gast am Kardinal-Frings-Gymnasium. Die junge Französisch-Lektorin Camélia Michel verbachte den ganzen Vormittag an unserer Schule, um die 8. Klassen spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Obwohl sie eigentlich noch gar kein Französisch sprechen, konnten sich alle Schüler*innen aktiv und mit Freude an den Spielen beteiligen. Am Ende der Stunde war es kein Problem mehr, sich auf Französisch vorzustellen, zu sagen, was man mag oder nicht mag oder französische Städte und Sehenswürdigkeiten zu benennen. Französischlernen könnte also Spaß machen, so die überwiegende Meinung. Das FranceMobil wird jedenfalls der einen oder dem anderen sicher bei der anstehenden Entscheidung für die Differenzierungsfächer helfen. Neben Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften bilingual und Informatik steht für die 9. und 10. Klasse auch Französisch als dritte Fremdsprache zur Wahl.