FranceMobil am KFG: Bonjour, comment ça va?

FRANZ_mobil (c) Institut Français

Am 12. Februar 2019 besuchte das FranceMobil das Kardinal-Frings-Gymnasium. Auf Einladung von Dr. Eva Hommer von der Fachschaft Französisch verbrachten Lucie Caroulle und Maxime Ruelleu, zwei junge Französisch-Lektoren, den ganzen Vormittag an unserer Schule, um Schülerinnen und Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern. Die 7. Klassen erlebten in Schnupperstunden mit Spielen, Musik und Videos, dass Französischlernen Spaß macht.

Am Ende der Schnupperstunden konnten alle Schüler_innen sich auf Französisch vorstellen und erzählen, wie alt sie sind, wo sie wohnen und was sie für Hobbys haben. Außerdem haben sie erfahren, welche Anknüpfungspunkte es bei Französisch zu den bereits bekannten Sprachen Englisch und Latein gibt. Eine halbe Stunde lang nur Französisch und trotzdem alles verstanden und Spaß gehabt – mit diesem Eindruck verabschiedeten sich die Schüler_innen von Maxime Ruelleu.

FRANZ_2019_francemobile (c) KFG
FRANZ_2019_francemobileII (c) KFG

Das FranceMobil-Programm wurde im Jahr 2002 von der Französischen Botschaft in Berlin und der Robert-Bosch-Stiftung ins Leben gerufen. Die jungen LektorInnen vermitteln v.a. Schüler_innen, aber auch Lehrer_innen und Eltern, ein zeitgemäßes Frankreichbild und Informationen zur Wahl von Französisch als Fremdsprache. Das Programm mit seinen kleinen fahrenden Kulturinstituten hat seit 2002 bundesweit bereits mehr als 1,2 Millionen hüler_innen an über 15.000 Schulen erreicht.