Känguruwettbewerb

Mathematik Känguru-Wettbewerb

Der Känguruwettbewerb findet jährlich am 3. Donnerstag im März für rund 6 Millionen Teilnehmer*innen in rund 60 Ländern zeitgleich statt. Auch das KFG ist jährlich mit ca. 250 Schüler*innen aus den Stufen 5 bis 12 dabei. Es gilt zu verschiedenen Aufgaben aus vorgegebenen Lösungen die richtige herauszufinden. Hierbei muss gerechnet, geknobelt und um die Ecke gedacht werden. Die Teilnehmer*innen des KFG zeigen, dass sie zu den Besten von ganz Deutschland gehören: Zahlreiche werden mit Preisen geehrt.

Zur Vorbereitung findet am Kardinal-Frings-Gymnasium für interessierte Schüler*innen ein „Kängurunachmittag“ statt.

Mathe im Advent

Mathe im Advent 1

Ein Adventskalender in Mathe?! Jeden Tag ein Türchen öffnen und eine Matheaufgabe lösen? Und das auch noch freiwillig?!? Ja, das gab es im Dezember 2021 am KFG!  Dank der Unterstützung des Fördervereins konnten sich 21 (!!!) Klassen anmelden und an „Mathe-im-Advent“ teilnehmen. Die Schüler*innen öffneten jeden Tag ein Kalendertürchen und lösten die Aufgaben im Wichteldorf. Mal knobelten und rechneten die Kinder gemeinsam, mal allein zu Hause. Das Teilen der Ergebnisse war natürlich nicht verboten, sondern vielmehr gewünscht.

KFG auch in Corona-Zeiten erfolgreich beim Känguruwettbewerb 2021

a_002

„Das KFG ist stolz auf euch!“, mit diesen Worten überreichte Herr Dr. Hillen den zwölf Preisträger*innen des  Känguruwettbewerbs 2021 ihre Sachpreise. Und stolz kann das KFG tatsächlich sein. Trotz Corona nahmen 120 Schüler*innen aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q1 an diesem Mathematikwettbewerb der besonderen Art teil und stellten sich – neben den Moodle-Aufgaben – auch noch der kniffligen Känguru-Herausforderung.

Die Preisträger*innen 2021 sind:

1. Preis: Helena S (5d), Linus K.  (5d), Lorenz R. (5e), Romy R. (5e)

2. Preis: Jarla L. (6a), Lukas M. (5b), Louisa H. (5b), Timo H. (5c), Jannik G. (6c), Felix J. (6c)

3. Preis: Marlene D. (5c), Jan Z. (7a)

Känguruwettbewerb 2020

Mathe 2020 - Känguruwettbewerb 1 (c) KFG

Aufgrund der Schulschließung im März 2020 musste der bundesweite Känguruwettbewerb leider ausfallen. Der Kängurunachmittag konnte allerdings noch stattfinden. In vielen Räumen wurde gerechnet, geknobelt und gedacht. Unterstützt wurde die Mathematikfachschaft – vertreten von Frau Botzian, Herr Reuen, Herr Credo, Frau Mauel und Herr Heselhaus – vor allen von eifrigen Schüler*innen aus der Mittel- und Oberstufe. So halfen die „Großen“ den „Kleinen“ bei den oft recht kniffligen Aufgaben und vermittelten ganz praktische Tipps: „Erst denken – dann rechnen. Und: Vor allem niemals bei den Aufgaben raten!“, war eine der wichtigsten Hilfestellungen.