Laufend helfen - 17. Minimarathon für Armenien

Profil_Armenienpr._ Marathon_Bild1

Im September 2018 liefen die Schülerinnen und Schüler des KFG und andere Mitglieder der Schulgemeinde mit großem Engagement für unser Schulprojekt Armenien - auch beim 17. Minimarathon freundlich unterstützt von großzügigen Spenderinnen und Spendern. Das Sozialprojekt besteht seit 2002. Mit Hilfe der Spendengelder aus Bonn sollen auch in Zukunft die Schulausbildung armenischer Kinder gefördert und Hilfen für bedürftige Familien in Notunterkünften ermöglicht werden. Sehr herzlich danken wir allen, die zu dem erfreulichen Ergebnis von über 13.000 Euro beigetragen haben.

Botschafter Smbatyan bedankt sich persönlich bei Herrn Blume

Aus der Mail, die der armenische Botschafter nach seiner Abreise an Herrn Blume, den Initiator und langjährigen Projektleiter unserer Armenienpartnerschaft, richtete, dürfen wir mit seiner Zustimmung zitieren. Mit bewegten Worten blickt er auf seinen Besuch in Beuel zurück.

„Die Freude und die aufrichtige Herzlichkeit, die mit entgegen strömte, ließen mich vergessen, dass es eine dienstliche Obliegenheit war, die ich dachte zu erfüllen. Aber das trat alles in den Hintergrund, ich fühlte mich, als sei ich zuhause, bei Freunden zu Gast. Die Arbeit, die Sie durch Ihren ganz persönlichen Einsatz und Ihr unermüdliches Engagement leisten, ist unschätzbar. Ich spürte, dass Ihr Herz für das armenische Volk, für die Kunst und Kultur meiner Heimat schlägt. Bei unserem Gespräch hatte ich das Gefühl, ich spreche mit einem „alten" Freund, obwohl wir uns gerade erst kennen gelernt haben. Ihr Wissen und Können, Ihre großen Erfahrungen dürfen mit dem Ausscheiden aus dem „aktiven" Arbeitsleben nicht enden. Sie verfügen über einen Erfahrungsschatz und über eine innere Einstellung, die tief vom europäisch-humanistischen Gedanken durchdrungen ist…“

Profil_Armenienpr._ Marathon_Bild2